Bildungspolitisches Forum

28. Oktober 2021 | Bildungspolitisches Forum

„Innovation und Wohlstand durch MINT-Bildung"

Das diesjährige Bildungspolitische Forum findet am Donnerstag, 28. Oktober 2021 als virtuelle Verantaltung statt. Im Mittelpunkt steht der Zusammenhang von Innovation und Wohlstand durch MINT, der aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und diskutiert wird.

Im Rahmen der Bildungsdialoge kooperieren wir auch in diesem Jahr wieder mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Moderiert wird das Forum von Dr. Heike Schmoll.

Inhaltlich verantwortliche Mitglieder des Leibniz-Forschungsnetzwerks Bildungspotenziale (LERN):

IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik
DZHW - Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung
LIfBi – Leibniz-Institut für Bildungsverläufe und der
Universität Luxemburg

10:00 Uhr
Begrüßung durch das Netzwerk


Prof. Dr. Marcus Hasselhorn
DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation und Vorsitzender der Sprechergruppe des Leibniz-Forschungsnetzwerks Bildungspotenziale (LERN)

10:10 Uhr
Begrüßung durch die Politik

Ministerin Karin Prien
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

10:20 Uhr
Einführung in die Thematik und anschließender Diskussion

Prof. Dr. Olaf Köller
Geschäftsführender Wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

11:00 Uhr - Kaffeepause

11:15 Uhr
BILDUNGSDIALOG

Mit MINT in die Zukunft: Der MINT-Aktionsplan des BMBF

MinDir Matthias Graf von Kielmansegg
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Prof. Dr. Ilka Parchmann
Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN)

Susanne Müller
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)

Staatsrat Rainer Schulz
Kultusministerkonferenz

Dr. Stephanie Kowitz-Harms
MINT-Vernetzungsstelle Deutschland

12:15 Uhr
Poster-Session

Dialog mit Posterpräsentierenden

12:45 Uhr - Mittagspause und Dialog mit den Posterpräsentierenden

13:45 Uhr - Parallele Foren I & II

FORUM I

Früh übt sich: MINT-Bildung im Elementar- und Primarbereich

Prof. Dr. Ulrich Trautwein
Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung und Eberhard Karls Universität Tübingen

Michael Fritz
Haus der kleinen Forscher

Moderation: Prof. Dr. Yvonne Anders
Otto-Friedrich-Universität Bamberg


FORUM II

Hochschulische MINT-Bildung und die individuelle, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung

Dr. Frauke Peter
Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)

Ingo Rauhut
Verein Deutscher Ingenieure (VDI)

Prof. Dr. Annekatrin Niebuhr
IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit

Moderation: Prof. Dr. Monika Junbauer-Gans
Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)

14:45 Uhr - Kaffeepause

15:15 Uhr - Parallele Foren III & IV

FORUM III

Den Mangel beheben: Mehr Menschen für MINT-Ausbildungsberufe gewinnen

Prof. Dr. Bettina Hannover
Freie Universität Berlin

Prof. Dr. Axel Plünnecke
Institut der deutschen Wirtschaft (IW)

Moderation: Prof. Dr. Silke Anger
Otto-Friedrich-Universität Bamberg und IAB - Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit


FORUM IV

Das I in MINT: Digitale Kompetenzen stärken

Prof. Dr. Birgit Eickelmann
Universität Potsdam

Dr. Dorit Stenke
Kultusministerkonferenz

Moderation: Prof. Dr. Cordula Artelt
LIfBi - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe

16:15 Uhr - Wrap-Up / Abschluss

Das Dossier „MINT-Bildung“ beim Deutschen Bildungsserver informiert rund um die zahlreichen Initativen und Projekte auf Bundes- und Länderebene zur Steigerung der Attraktivität von MINT-Fächern. Enthalten sind zudem unter anderem Themenseiten zur MINT-Bildung in unterschiedlichen Bildungsbereichen sowie zentrale Studien und Forschungsergebnisse, Programme sowie Fachbeiträge zum Thema.

Sie können sich über das Anmeldeformular auf dieser Veranstaltungsseite zum Bildungspolitischen Forum. anmelden. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie umgehend eine Bestätigungsmail. Sollten Sie diese nicht erhalten, sprechen Sie uns gerne an – wir prüfen dann, ob Ihre Anmeldung erfolgreich war. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Punkt 10. Die eigentlichen Zugangsdaten erhalten Sie zeitnah vor der Veranstaltung in einer weiteren Mail an Ihre Adresse.

Sie haben während des Anmeldeprozesses außerdem die Möglichkeit, sich freiwillig in eine am Veranstaltungstag auf der Veranstaltungsplattform sichtbare Teilnehmer*innenliste einzutragen. Aus technischen Gründen ist eine Eintragung auf dieser Liste nur bei Anmeldungen bis 24h vor Veranstaltungsbeginn möglich.

Um am Bildungspolitischen Forum 2021 teilnehmen zu können, benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät sowie einen Browser. Für ein bestmögliches Veranstaltungserlebnis empfehlen wir die Nutzung eines Computers/Laptops. Die Veranstaltungsplattform ist grundsätzlich mit allen gängigen Browsern verfügbar. Veranstaltungsteile, die über wonder.me stattfinden (Poster-Session, Mittagspausenräume), sind jedoch ausschließlich über den Google-Chrome-Browser via Computer oder Laptop verfügbar. Für ein bestmögliches Teilnahmeerlebnis empfehlen wir daher die Nutzung des Google Chrome Browsers.   

Optional sind außerdem ein Headset sowie eine Kamera.

Das Plenarprogramm des BPF21 findet über eine virtuelle Veranstaltungsplattform statt, die Sie mit dem von Ihnen gewählten Internetbrowser über den per E-Mail im Rahmen des Anmeldungsprozesses von uns an Sie versandten Zugangslink erreichen können.

Die parallelen Foren werden über Zoom ausgerichtet. Die kostenlos downloadbare Anwendung von Zoom ist zur Nutzung nicht zwingend erforderlich. Eine Anleitung, um Zoom über Ihren Browser zu Nutzen finden Sie auf Netzwelt.de

Für die Poster-Sessions sowie den Mittagspausenraum nutzen wir wonder.me. Ein Manual zum Einstieg in wonder.me finden Sie auf der Veranstaltungsplattform. Bitte beachten Sie, dass wonder.me derzeit noch nicht mit Tablets/Smartphones nutzbar ist.

Einige Tage vor dem Bildungspolitischen Forum erhalten Sie die Zugangsdaten zur Veranstaltungsplattform via E-Mail zugesandt. Bei Anmeldung am Veranstaltungstag selbst erhalten Sie den Link unmittelbar im Anschluss an Ihre Registrierung. Die Veranstaltungsplattform ist am Veranstaltungstag ab 9:00 Uhr geöffnet.

Die Anmeldung zu den parallelen Foren ist nicht verbindlich. Zur besseren Organisation und Planung bitten wir jedoch um vorherige Präferenznennung. Sollten Sie sich nach Ihrer Anmeldung doch noch für ein anderes Forum anmelden wollen, können Sie uns dies gerne mit einer formlosen E-Mail an leibniz-bildungspotenziale@dipf.de mitteilen.

Ja, in Teilen: das Plenarprogramm des Bildungspolitischen Forums wird aufgezeichnet. Nicht aufgezeichnet werden jedoch die parallelen Foren.Sie als Teilnehmer*in werden bei (möglichen) Aufzeichnungen nicht sichtbar sein.

Alle aufgezeichneten Veranstaltungsteile sowie die Materialien der Foren werden zeitnah nach der Veranstaltung auf unserer LERN-Website unter www.leibniz-bildung.de/bpf21 abrufbar sein.

Für die parallelen Foren werden die Ergebnisse in einem gemeinsamen Wrap-Up aller Foren-Moderator*innen zusammengefasst und aufgezeichnet. Sie haben damit im Nachhinein die Möglichkeit, Einblicke in die Diskussionen und Themen aller Foren zu erhalten, selbst wenn Sie an einem anderen, parallel angebotenen Forum teilgenommen haben.

Sie haben auf der Veranstaltungsplattform und in den parallelen Foren die Möglichkeit, via Chat Ihre Diskussionsfragen an die Referent*innen zu stellen und mit anderen Teilnehmer*innen in direkten Austausch zu treten.

Sollten Sie eine Teilnahmebestätigung benötigen, wenden Sie sich gerne im Anschluss an das Bildungspolitische Forum via E-Mail an die LERN-Koordinationsstelle unter leibniz-bildungspotenziale@dipf.de.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich gerne jederzeit an die LERN-Koordinationsstelle. Sie erreichen uns via E-Mail unter leibniz-bildungspotenziale@dipf.de oder telefonisch unter 069/24708 – 389.

Anmeldeformular Bildungspolitisches Forum

Schritt 1 von 5

  • Bspw. E-Mail Ihrer Assistenz. Diese Person erhält Kopien aller Mitteilungen, die von der Veranstaltungsorganisation an Sie gesandt werden.
  • Am Veranstaltungstag des Bildungspolitischen Forums 2021 (28. Oktober 2021) wird es zum Zwecke der Vernetzung eine digitale Teilnehmer*innenliste geben. Diese wird für die Dauer der Veranstaltung auf der Veranstaltungsplattform abrufbar sein. Die Teilnehmer*innenliste umfasst Angaben zu Titel, Vor- und Nachname sowie Institution. Die Eintragung auf die Teilnehmer*innenliste ist freiwillig. Durch eine Nicht-Eintragung entstehen Ihnen keine Nachteile. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit widerrufen, in dem Sie eine E-Mail an leibniz-bildungspotenziale@dipf.de schreiben.