Bildungsentscheidungen und Bildungsverläufe vor dem Hintergrund struktureller Veränderungen im Berliner Sekundarschulwesen

BERLIN-Studie

Die BERLIN-Studie war die wissenschaftliche Begleituntersuchung zur Berliner Schulstrukturreform, deren zentrale Merkmale die Zusammenlegung der bisherigen Haupt-, Real- und Gesamtschulen zur neu eingeführten Integrierten Sekundarschule (ISS) und die Neugestaltung des Übergangsverfahrens in die weiterführenden Schulen sind.

Im Zuge der Studie wurde außerdem die Entwicklung eines Leistungstests zur Erfassung von Schülerkompetenzen im Bereich Wirtschaft-Arbeit-Technik-Berufsorientierung vorgenommen.

Verbundmitglieder