“Wissenschaftliche Weiterbildung und Zukunft” : aus didaktischer Perspektive

17./18. März 2022
FernUni Hagen

Die jährlichen Treffen und die 9. Forschungswerkstatt werden von der Arbeitsgruppe Forschung in der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF) veranstaltet. Charakteristisch für die Werkstatt ist die intensive Auseinandersetzung mit Forschungsideen, -vorhaben und -ergebnissen. In 2022 wird die Forschungswerkstatt von Gastausrichterin Prof. Dr. Eva Cendon an der FernUniversität Hagen organisiert.

Thematik

Thematisch lädt die Veranstaltung dazu ein, das Thema “Wissenschaftliche Weiterbildung und Zukunft” aus einer didaktischen Perspektive zu beleuchten. Dabei geraten u.a. Fragen zur zukunftsweisenden Gestaltung von Lehr-Lern-Settings und Angebotsformaten, aber auch zu zukünftigen Kompetenzprofilen von Lehrenden und Lernenden in den Blick. Ebenso können forschungsmethodologische Ansätze diskutiert werden, die zukunftsorientiert sind und/oder sich thematisch mit der Zukunft von Didaktik in der wissenschaftlichen Weiterbildung auseinandersetzen.

Wie bisher wird es auch wieder die themenoffene Möglichkeit geben, Forschungsarbeiten mit Bezug zur wissenschaftlichen Weiterbildung in unterschiedlichen Stadien (Unfertiges ist willkommen) zu thematisieren und im Werkstattcharakter in kollegialer Runde zu bearbeiten. Auch Posterbeiträge sind willkommen. Interessensbekundungen in Form eines halbseitigen Abstracts zum Forschungsthema unter Nennung der gewünschten Beitragsform nehmen wir ab sofort bis zum 07.01.2022 entgegen.

Die Tagung wird, wenn möglich, im Format der Präsenzveranstaltung (ggf. mit digitalen Beteiligungsmöglichkeiten) stattfinden. Die Entscheidung, ob die Pandemie ein Präsenzformat zulässt, treffen wir verbindlich in der zweiten Januarhälfte und teilen dies umgehend mit. Bis dahin bitten wir darum, Zug- und Hotelbuchungen noch zurückzuhalten. Alternativ wird die Forschungswerkstatt in einem digitalen Format durchgeführt.