Empirische Bildungsforschung in Baden-Württemberg

Netzwerk Bildungsforschung

Das Netzwerk Bildungsforschung der Baden-Württemberg-Stiftung stärkt gezielt die Empirische Bildungsforschung in Baden-Württemberg. Forschungsgruppen verschiedener Fachrichtungen, Standorte und fachlicher Zugänge setzen sich dabei mit Fragen auseinander, die den Übergang von der schulischen in die berufliche Bildung betreffen.

Zielgruppe

  • Forschende aus unterschiedlichen Fachgebieten; unter anderem der Empirischen Bildungsforschung, Erziehungswissenschaft, Soziologie, Bildungsökonomie und Berufspädagogik
  • Wissenschaftlicher Nachwuchs

Zielsetzung

  • Stärkung der Empirischen Bildungsforschung in Baden-Württemberg
  • Aufbau eines stabilen, interdisziplinären Forschungsnetzwerks, das langfristig eine breite Datenbasis rund um das Themengebiet der beruflichen Bildung schafft

Themenschwerpunkt

  • Individuelle Faktoren im Übergang Schule–Beruf
  • Außerindividuelle Faktoren im Übergang Schule–Beruf
  • Effekte von Interventionen
  • Migration und Bildung
  • Faktoren vor Ausbildungs- bzw. Studienbeginn
  • Relevante Faktoren während der Ausbildung/des Studiums

Aktivitäten

  • Regelmäßige Konferenzen zur Diskussionen von Forschungsergebnissen, Entwicklungen und Trends sowie zur Vernetzung.
  • Konferenzen zur Förderung von wissenschaftlichem Nachwuchs.

Fördernde Organisation

Baden-Württemberg Stiftung

Netzwerkmitglieder