18. Werkstatt Forschungsmethoden in der Erwachsenenbildungswissenschaft: 18. Werkstatt der DGfE und des DIE

9.-11. Juni 2021
online

Worum geht es in der Werkstatt?

Die Werkstatt richtet sich an Wissenschaftler*innen in Qualifizierungsphasen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung und bietet einen Austausch- sowie Diskussionsraum, kollegiale Beratung auf Augenhöhe und Vernetzung mit all jenen, die an ähnlichen Fragen oder mit ähnlichen Methoden arbeiten.

Im Schwerpunkt bearbeiten wir konkrete Dissertations-, Habilitations- und andere Forschungsprojekte im Rahmen von Projektwerkstätten. Ergänzt werden die Projektwerkstätten um die Auseinandersetzung mit methodologischen Fragen und methodischen Zugängen in Methodenwerkstätten und anderen Austauschformaten.

Wann & wo findet die Werkstatt statt?

Die Werkstatt findet zwischen dem 9. Juni 2021 und 11. Juni 2021 in digitaler Form statt. Im Rahmen des konkreten Programms (verfügbar ab Ende März 2021) werden die Zeiträume und Zugangsdaten veröffentlicht.

An wen richtet sich die Werkstatt?

Die Werkstatt richtet sich an Personen in Qualifizierungsphasen in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung, die aktuell an Dissertations-, Habilitations- oder in anderen Forschungsprojekten arbeiten.

Wie kann ich an der Werkstatt teilnehmen?

Um Euer aktuelles Qualifizierungs- oder Forschungsprojekt bei der Werkstatt Forschungsmethoden 2021 mit anderen zu diskutieren, sendet bitte bis zum 15. Februar 2021 eine kurze Skizze (max. 5.000 Zeichen inkl. Leerzeichen und ggf. Literatur) Eures Projekts und Eurer Fragen an eb-forschungswerkstatt@listserv.dfn.de. Die weiteren Details findet Ihr auch im CALL FOR PAPER.

Die Teilnahme an der Werkstatt ist auch ohne die Einreichung einer Skizze möglich. Eine gesonderte Einladung zur Teilnahme folgt Ende März, wenn das vollständige Programm feststeht. Die Anmeldung für die Teilnahme bei der Werkstatt ist dann vom 5. April 2021 bis zum 25. Mai 2021 möglich.

Bei Fragen könnt Ihr uns gerne unter der E-Mail-Adresse

eb-forschungswerkstatt@listserv.dfn.de 

kontaktieren.

Die Forschungswerkstatt 2021 wird ausgerichtet von Nils Bernhardson-Laros (KU Eichstätt-Ingolstadt), Marion Fleige (DIE Bonn), Maria Kondratjuk (TU Dresden), Claudia Lobe (Uni Bielefeld), Karin Rott (LMU München), Jörg Schwarz (HSU Hamburg), Maria Stimm (MLU Halle-Wittenberg), Johannes Wahl (EKU Tübingen), Jana Wienberg (Uni Hamburg) und Franziska Wyßuwa (MLU Halle-Wittenberg).

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft und dem Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen.